Entspannung - Hypnose  
 

Über mich

 

Mitter der 90er Jahre kam ich "zufälllig" in den Genuß des Jin Shin Jyutsu-Heilströmens. Ich war so begeistert von der Wirkung in mir, daß ich Selbsthilfekurse besuchte, wodurch ich mir und meinen heranwachsenden Kinder selbst helfen konnte.

Durch das Erahnen, daß unser Denken und Handeln unsere Gesundheit in starkem Maße beeinflußt, beschäftigte ich mich mehr und mehr mit den verschiedensten Philosophien wie z. B. der hawaiianischen Lehre, daß " Dein Körper glaubt, was Du ihm sagst", des "Energie folgt der Aufmerksamkeit" und dem "Erkenne Dich selbst - es ist, wie es ist " im Jin Shin Jyutsu. 

So erlernte ich 1995 die Hawaiianische Massage Lomi Lomi von einer Kollegin und Freundin,  den Hochgenuß vervollständigte ein Massagekurs durch hawaiianische Kollegen. Bis heute gebe ich diese Massage mit besonderer Freude! 

Alles was mit dem Wohlfühlen im Körper zu tun hatte, interessierte mich fortan. So erlernte ich eine ungewöhnliche sehr bemerkenswerte Fußmassage, die "metamorphe Fußmethode". Hier darf sich alles im Stillen wandeln. Später schloß ich die Ausbildung der Fußreflexzonentherapie an. Ich erlernte die medizinische Fußpflege und ging zu den alten Mitmenschen nach Hause

Der Kontakt mit medizinischem Personal hier und da inspirierte mich, die Heilpraktikerausbildung zu machen, die ich 2010 mit Erfolg abschloß.

Nach einigen Selbsthilfekursen im Jin Shin Jyutsu machte ich dann die Ausbildung zur Jin Shin Jyutsu Praktikerin. Seit nunmehr 23 Jahren "ströme" ich. Die Begeisterung für diese Kunst hört nicht auf. Viele Erfahrungen sammelte ich in jahrelanger Arbeit im Kinderhospiz in Berlin Pankow.

Heute ströme ich Babys nach der Geburt (Willkommensgruß), Schwangere vor und nach der Geburt, Menschen, die sich verspannt oder krank fühlen. Krebskranke unterstütze ich mit Entgiftungsströmen oder aufbauenden Strömen. Es gibt unzählige Möglichkeiten wie unendliche Etiketten, die wir Menschen haben.

Und so führte mich meine Neugierde weiter in dem, wie man Blockaden aufbrechen, alte Muster verändern kann und entdeckte die Hypnose, wo sich der Kreis für mich wieder schließt. Was ich in vielen Theorien fand, sehe ich im Loop des System 23 (Hypnosesystem von Alexander Hartmann) als für mich bestätigt.. Unsere Glaubenssätze beeinflussen unsere Vorstellungen, die unser Körper ausdrückt, dies wird zu unseren Erfahrungen, die alte oder neue Glaubenssätze prägen. So spinnen wir immer weiter diesen Loop. Aber wir können an einer dieser Stellschrauben verändern, was wir verändern möchten.

Diesen Weg gehe ich gerne mit anderen. Ich unterstütze Menschen auf ihrem Weg mit meinen Erfahrungen und meinen "Werkzeugen". Ich glaube fest, wir sind Gestalter unseres eigenen Lebens und wir tragen Verantwortung für alles, was wir denken und wie wir handeln.

Ich arbeite gerne mit Menschen, die Verantwortung für Ihr Leben übernehmen!



 

 

 

 

 

 


 


 


 

 

 


 


 


 


 


 


 

                                                                                                                                                                                                

 
E-Mail
Anruf
Karte